Der Weinbaubetrieb Jungbluth-Trossen, in einem alten moseltypischen Schieferhaus aus dem Jahr 1869, wurde von  August Jodokus Trossen zusammen mit seiner Frau Klara in den zwanziger Jahren aufgebaut. 1956 übernahm dann Tochter Inge zusammen mit Ihrem Ehemann Hermann Jungbluth das Anwesen. Im Jahr 1989 wurde die Straußwirtschaft  eröffnet, welche 1992 von Tochter Michaela Schnabel übernommen wurde. 2002 wurde das Ganze auf Grund einer großen Hexensammlung (zur Zeit ca. 150 Stück) in „Hexenscheune“ umbenannt. Im Jahr 2015 wurde der Betrieb dann in eine vollkonzessionierte Weinstube unter Aufgabe des Weinbaubetriebes umgewandelt. Seitdem arbeiten wir (Michaela und Karl-Heinz Schnabel) mit verschiedenen örtlichen Winzern zusammen. Der Charakter der Straußwirtschaft bleibt aber weiterhin erhalten.

 

 

 

 

 

Haben Sie Lust auf Wein bekommen?


Dann schauen Sie einfach einmal bei uns herein oder nehmen mit uns Kontakt auf.  Gerne bieten wir auch spezielle Essensarrangements für Gruppen an.

 

 

Weingut